genussvoll gesund

Einführung von 5G – ein „Menschen-Experiment“

| Keine Kommentare

5G – stellt alles in den Schatten – „Das Internet der Dinge“

„Smart home“ – alle Dinge werden miteinander vernetzt. Der Kühlschrank mit dem Lebensmittelhändler, die Waschmaschine mit dem Handy, die Heizung mit dem Energielieferanten, Autos fahren führerlos. Das Internet wird superschnell und wir sind damit komplett kontrollierbar!

Die Mobilfunk-Lobby spielt jedoch die gesundheitlichen Auswirkungen herunter. Der Politik fehlt es an Wissen. Wie immer geht´s ums große Geld. Wirtschaftsfreundliche Forscher (von der Industrie finanziert) vertuschen die Negativfolgen und die Risiken.

Industrie behauptet: Thermische Erwärmung (Ohr) ist kein Problem

Unsere Haut ist unser größtes Organ. Neueste Studien zeigen auf, dass 5G „Antennen-Effekte“ auf der Haut erzeugt. Die Strahlen-Belastung gelangt somit in unser Inneres. 31 Experten aus 14 Ländern revidierten die Sicht, das Funkstrahlen nur das Gewebe erwärmen!

Zellen und DNA werden sehr wohl geschädigt!

Krebs ist kein thermischer Effekt! Studien, welche bereits 2004 durchgeführt wurden, zeigen massive Zellschäden und Veränderungen der DNA auf.

Das potentielle Gesundheitsrisiko ist vor allem für Kinder sehr hoch

Hier ein Beispiel über die Strahlung durch Handys. Die Absorption der elektromagnetischen Energie in einem Kinderkopf ist beträchtlich höher als in dem eines Erwachsenen. Kinder sind der schädlichen Strahlung von Handys viel intensiver ausgesetzt. Die Belastung beginnt bereits in der Schwangerschaft über das Handy der Mutter. Kinder unter 16 Jahren sollten eigentlich nicht telefonieren, da sie von ihren körperlichen Anlagen noch nicht ausgereift sind. Ein Bericht aus Spanien 2002. In Valadolid wurden 36 Mobilfunk-Antennen in der Nähe einer Schule aufgestellt. Diese wurden per Gerichtsbeschluss still gelegt, da 13 Schüler in kurzer Zeit an Leukämie erkrankten!

Strahlenbelastung im Hochfrequenzbereich dauerhaft erhöht

Über 230 Wissenschaftler aus mehr als 40 Ländern haben ihre „ernsthafte Besorgnis“ bezüglich der allgegenwärtigen „Bestrahlung“ durch elektrische und kabellose Geräte geäußert. Schon bereits vor dem zusätzlichen Ausbau von 5G.

Wir sind ja bereits von vielfacher Strahlung (GSM, UMTS, LTE, WLAN, Handy usw.) umgeben. 5G kommt noch zusätzlich dazu! Dazu ist eine massive Verdichtung der Sendeanlagen erforderlich. Alle 100 bis 150! m sollen Laternen, Telefonzellen und Häuser mit Antennen  bestückt werden. Neben der erhöhten Anzahl von 5G Basisstationen (selbst innerhalb von Häusern, Läden und Krankenhäusern) werden lt. Schätzung 10 bis 20 Milliarden Drahtlosanschlüsse Teil des „Internets der Dinge“ sein.

All dies zusammen wird sich zu einer exponentiellen Zunahme (immer schneller werdendem Wachstum) von Hochfrequenz-Strahlung auswirken. Somit sind alle EU-Bürger langfristig und intensiv diesen hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (HF-EMF) ausgesetzt. Das bedeutet eine zehn- bis hunderfach höhere Strahlendosis. Tag und Nacht ohne Unterbrechung.

Grenzwerte sind unseriös und veraltet

Das Europäische Parlament hat ihre Schutzfunktion in Frage gestellt, Versicherungsgesellschaften versichern die Mobilfunkbetreiber nicht gegen potentielle Strahlenschäden. Wissenschaftliche Studien belegen immer wieder die Unzulänglichkeit der aktuellen Grenzwerte

Die Grenzwerte beziehen sich NUR auf die thermischen Auswirkungen des Mobilfunks. Was nicht berücksichtigt wird:

  • Die nicht thermischen Wirkungen der Strahlen
  • auf die Zellen und DNA
  • Der Frequenzmix verschiedener Anwendungen
  • Die Membranpotentiale und andere Ströme und Frequenzen in den menschlichen Zellen
  • Die biologisch-wirksame niederfrequente Taktung
  • Die gepulste Strahlung
  • Die Dauerdosis und Langzeiteffekte und
  • Weitere gesundheitsbedenkliche Einflüsse.

Was fehlt, ist  ein Technik-Folge-Check!

Obwohl die 5G Technik noch keine Langzeitstudien aufweisen kann, wird sie auf die Menschheit losgelassen. Das ist völlig unverantwortlich und ein Skandal. Mehr als 244 Wissenschaftler und Ärzte aus 41 Ländern empfehlen ein Moratorium (Aufschub) beim Ausbau des 5G-Standards. Die Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt soll durch industrieunabhängige Wissenschaftler erforscht werden. Siehe auch Experten-Aussagen (im Kasten)!

Zahlreiche Städte und Regionen haben bereits mit einem Ausbau-Stopp (siehe Kasten) reagiert.

„Unsere Bürger sind keine Versuchskaninchen“

April 2019 – Ausbau Stopp in Brüssel, Genf, Kanton Waadt, Rom, Florenz, Patras ….

Experten-Aussagen – einige von vielen:

Dr. Barrie Trower – ehem. MA der britischen Regierung: „Wir sind immer mehr unnatürlichen Frequenzen ausgesetzt. Diese verursachen neurologische und physiologische Schädigungen. Forscher, Politiker und Justiz werden von der Mobilfunk-Industrie gekauft.“

Prof. Adlkofer (Reflex-Studie, Einfluss von Handystrahlung) „Für mich zeigen Studien eindeutig auf: Mobilfunkstrahlung verursacht Krebs.“

Lennart Hardell – schwedischer Forscher: „Die Einwirkung der Mobilfunkstrahlung ist „karzinogen-krebserzeugend“.

Dr. Wolf Bergmann: „Gepulste Mikrowellen erhöhen unsere Strahlenbelastung ungeheuer. Wir werden fremd „getaktet“. Ein Handy sendet 217x pro Sekunde – an-aus; an-aus; an aus …..“

All dies ist erschreckend, aber eine „Vogel-Strauß-Politik“ hilft uns nicht. Was können und sollen wir also tun?

1.) Den 5G Ausbau-Stopp bei der Politik fordern bis die entsprechenden technischen Folgen klar sind  – z.B. über die 5G Petition in Österreich

https://weact.campact.de/petitions/petition-gegen-5g-netzausbau-in-osterreich

2.) Uns selbst und unsere Kinder vor den bereits bestehenden Strahlen schützen. Info Österreichische Ärztekammer Strahlende Informationen – 10 Handyregeln

3.) Die „ungeschönten“ 5G-Informationen weiter geben an Politiker und Entscheidungsträger – weitere Infos siehe Quellen.

4.) Den Technik-Folge-Check von unabhängigen Forschern einfordern

Quellen: www.aerzte-und-mobilfunk.eu; www.diagnose-funk.org; www.aekwien.at;

Hier noch ein aktuelles Video mit vielen Fakten und dem ungeheuerlichen gesundheitlichem Ausmaß der Strahlung! Dauert zwar 1h, aber ist äußerst sehenswert für alle, die wirklich die Hintergründe kennen möchten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.