genussvoll gesund

Universal-Würze selbst gemacht

| 1 Kommentar

Für klare Suppe, alle anderen Suppen und Saucen. Zum generellen würzen von allen pikanten Speisen. Wenn noch ein gewisser „Pepp“ fehlt, einfach einen TL oder mehr unterrühren. Fertig!

Die Suppenwürze ist eine Rohkostwürze, die durch die Beigabe von 1/6 bis 1/5 Salz haltbar gemacht wird. Sie kann wochenlang im Kühlschrank unverändert aufbewahrt werden. Wenn ich große Mengen zubereite, friere ich einen Teil ein.

Am Einfachsten verwenden wir dazu eine fertig zusammengestellte Bio Suppen-Gemüse-Tasse – z.B.: bei Hofer / Spar

250 g Bio-Suppengemüse

Karotte, Sellerie, Lauch

(ergänzend Petersilienwurzel, Pastinake, 1-2 getr. Tomaten) Petersilie, Maggikraut oder frische/gefrorene Kräuter nach Wahl

35-50 g Meer-Salz, unjodiert

1—2 El Olivenöl, kalt gepresst

 

Alles sehr fein mixen, mit Salz und Öl verrühren.

Im Schraubglas aufbewahren. Gutes Gelingen!

Wofür verwendest du diese selbstgemachte Würze? Gfrei mi über Eure Kommentare!

 

Ein Kommentar

  1. Ich mache diese Würze auch schon seit Jahren! In der Gemüsesuppe, Fleischsugo und in Saucen darf die bei mir nicht mehr fehlen. Ein Muß in meinem Kühlschrank…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.